Zwei Wochen Campusleben

Wie meine Vorgänger*innen hatte auch ich die Chance zwei Wochen an einem Kurzlehrgang für Medienkaufleute teilnehmen zu können. Also machte ich mich am Montag, den 11.11.19, auf den Weg nach Frankfurt zum Mediacampus.

Abtauchen in die Medienwelt

Auf dem als „Buchhändlerschule“ bekannten Campus, konnte ich direkt mein Zimmer beziehen. Am Nachmittag ging es dann auch schon los und ich lernte meine Gruppe kennen. Wir waren alle sehr überrascht, denn wir waren tatsächlich nur sechs Mädels – fünf aus Berlin und ich aus Stuttgart.
In dieser kleinen, aber feinen Truppe verbrachten wir zwei sehr lehrreiche und spannende Wochen. All die prüfungsrelevanten Fächer wurden von Dozenten aus der Medienbranche unterrichtet und somit war es eine perfekte Ergänzung zum Schulunterricht. Literaturkritik, Praxisbericht und Social Media waren besonders interessant, da das in der Schule bislang nicht behandelt wurde.
Sehr begeistert waren wir auch vom Fach Produktion. Unsere Dozentin hat uns sehr viele Bücher mitgebracht, um uns die verschiedenen Papiere, Binde- und Druckarten zu zeigen. Somit konnten wir das, was wir besprochen haben, direkt veranschaulichen.

Vom Manuskript zum fertigen Buch

Ein Highlight für uns war auf jeden Fall das Fach Grundlagen des Verlags, indem wir die Akquisition im Lektorat besprochen haben. Um das Ganze anschließend in der Praxis zu erleben, hat unsere Dozentin unaufgefordert eingesandte Manuskripte mitgebracht. In zwei Teams konnten wir uns dann je ein Manuskript aussuchen, das unserer Meinung nach Verkaufschancen hat.
Wir überlegten uns einen Titel, das Cover, den Aufbau, die Alleinstellungsmerkmale, die Auflagenzahl und auch die Vermarktungsstrategien. So entstanden ein Thriller und ein Sachbuch. Bei dieser Aufgabe hatten wir alle sehr viel Spaß und konnten all die gelernte Theorie noch vertiefen.

Der Mediacampus

Während unserer Zeit auf dem Campus konnten wir uns in den Pausen im „Libresso“, einem kleinen Café, das von den Buchhändlern betrieben wird, Heißgetränke holen oder in der Bücherei stöbern. Diese ist sehr schön aufgebaut und hat jede Menge Auswahl, wo sicherlich jeder etwas findet! Und ein Ausflug auf den Lohrberg, der ganz in der Nähe des Campus liegt, ist auch ein Muss! Von dort oben hat man eine tolle Aussicht auf Frankfurt.

Hauptsächlich sind auf dem Mediacampus Buchhändler zu finden. Um ihren Schulblock abzuschließen, gibt es am letzten Tag das Abschiedsfest „Bedient und Bekocht“. Auf diesem Fest gibt es ein leckeres 3-Gänge-Menü, das von den Dozenten serviert wird. Eine tolle Möglichkeit den Kurs ausklingen zu lassen und sich mit anderen auszutauschen. Hierbei durften auch wir an unserem letzten Tag teilnehmen und einen schönen Abend genießen.

Ich bin sehr dankbar, die Chance auf diesen Lehrgang bekommen zu haben und kann ihn nur weiterempfehlen. Das wird sich bei den Prüfungen sicherlich auszahlen!

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare