Richtig präsentieren leichtgemacht!

Wie präsentiere ich mich selbst? Und wie stelle ich meine Präsentation richtig vor? Diese Fragen klärten wir Azubis mit unserer Personalleiterin Frau Gutekunst bei dem Workshop „Wie präsentiere ich mich und mein Projekt“.

Nachdem wir uns mit Säften und Süßigkeiten gestärkt hatten, gab uns Frau Gutekunst eine Einführung in das Thema Präsentieren und in die Knigge-Regeln. Anschließend schrieben wir auf, was unserer Meinung nach bei einer Präsentation wichtig ist und hefteten es an eine Pinnwand. Unter anderem fanden die Wörter Gestik, Körpersprache, Stimme, roter Faden und Rhetorik den Weg an die Pinnwand. Daraufhin erklärte uns Frau Gutekunst, auf was wir bei einer Präsentation achten müssen. Wichtige Punkte dabei waren die Vorbereitung und der Aufbau einer Präsentation sowie die Medien, Methoden und Hilfsmittel.

Um dies zu vertiefen, bekamen wir eine Auswahl an Bildern, von denen jeder von uns eines innerhalb einer Minute den anderen Azubis vorstellen musste. Dazu hatten wir zehn Minuten Vorbereitungszeit. Leonie hielt einen Vortrag über Winterstiefel als Alternative zum Geschäftswagen im Gesundheitsmanagement des Verlages – denn wenn die Füße im Winter warm bleiben, gibt es weniger Krankheitsfälle. Florian hielt einen patriotischen Vortrag über Patriotismus in Amerika und Barbara über permanente Erreichbarkeit via Smartphone und über Arbeit im Urlaub – am besten mit Laptop im Pool. Frau Gutekunst filmte uns dabei, damit wir sehen konnten, ob und wie wir die zuvor besprochenen Punkte umsetzten. Das Ergebnis war sehr gut, jedoch noch ein wenig verbesserungswürdig ;-).

Nach einer angenehmen Mittagspause, in der wir unserer Kreativität freien Lauf ließen (siehe Bild), und einer weiteren Stärkung mit Schokolade, erhielten wir den Auftrag, unsere Zukunft in einem Fünf-Jahresplan gestalterisch darzustellen. Dazu bekamen wir verschiedenes Material und mehrere Präsentationsmöglichkeiten zur Veranschaulichung, wie beispielsweise eine Flipchart oder eine Pinnwand. Anschließend präsentierten wir unseren Vortrag und erhielten konstruktives Feedback von den anderen Azubis. Während die einen von einer Familie, einer Villa mit Pool und viel Geld träumten (in dieser Reihenfolge), möchten andere (fast) an die Spitze des Verlages :-D. Wieder andere sind bereits zufrieden, wenn sie seriöser wirken oder mit den Freunden und der Familie mehr Zeit verbringen können.

Fazit

Der Tag hat uns Azubis und hoffentlich auch Frau Gutekunst sehr viel Spaß gemacht 🙂 Wir haben viel gelernt und viel gelacht! Nun können wir gut vorbereitet unsere nächste Präsentation planen – hoffentlich mit warmen Winterstiefeln an den Füßen.

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Noch keine Kommentare