Beginn eines neuen Lebensabschnittes 

Es ist schon etwas an Zeit vergangen, als unsere Ausbildung beim Verlag Eugen Ulmer begonnen hat. Wir neuen Azubis waren gespannt was auf uns zukommen wird. Eins ist uns aber allen klar, für uns ist es der Beginn eines neuen Lebensabschnittes!

Erster Tag als Azubi

Unser erster Ausbildungstag beim Verlag hat am Montag, den 05.09.2022 um 09:00 Uhr begonnen. Wir wurden herzlichst begrüßt und uns neuen Azubis wurde bei einem kleinen Frühstück der Ablaufplan für die Einführungstage vorgestellt.

Zu Beginn mussten erst einmal einige organisatorische Dinge geklärt werden. Das sind zum einen Passwörter, den Ausbildungsrahmenplan sowie ZEUS (Zeiterfassungssystem), aber auch die Berufsschule und Urlaubsplanung kamen nicht zu kurz. Sehr viele Informationen, jedoch werden wir sicherlich all diese Dinge besser verstehen, wenn wir etwas mehr Zeit im Verlag verbracht haben.

Auch unser Verleger Herr Ulmer ist vorbeigekommen und hat sich vorgestellt und hat uns etwas über die Geschichte, sowie Unternehmensphilosophie des Verlages erzählt. Es war sehr schön ihn persönlich kennenlernen zu dürfen.

Am Mittag haben wir in der Kantine gegessen und uns schon näher kennengelernt. Nachdem unsere Mittagspause zu Ende war, haben uns unsere jeweiligen Azubipaten den Verlag gezeigt. Gleichzeitig konnten wir auch schon erste Kontakte mit den Kolleginnen und Kollegen knüpfen. Daraufhin wurden wir dann in unsere jeweiligen Startabteilungen gebracht. So konnten wir bereits unseren Arbeitsplatz, also Tastatur, Headset, Kamera und unseren Computer  einrichten und uns mit unseren Ausbildern austauschen. Somit endete auch schon unser erster Tag im Verlag.

Zweiter Tag mit vielen spannenden Ausflügen

Am zweiten Tag standen einige Ausflüge auf dem Programm. Um 08:30 Uhr haben wir uns im Verlag getroffen und sind anschließend zu den Hohenheimer Gärten gelaufen. Dort angekommen erwartete uns schon ein wissenschaftlicher Arbeiter der Gärten. Er hat uns eine Führung durch den Park gegeben. Wusstet ihr, dass der Park ganze 30 Hektar groß ist und dort eine der größten Begonien-Ansammlungen Deutschlands aufzufinden ist? Denn der Park besteht nicht nur aus einer grünen Wiese und einigen Bäumen. Nein, der Park beherbergt zahlreiche Denkmäler, sowie Gewächshäuser, botanische Gärten und ein Schloss. Die Universität Hohenheim wird euch vielleicht auch ein Begriff sein. Ich muss ehrlich sagen, dass ich den Park sowie das Areal um diesen herum nicht kannte. Jedoch war der Ausflug dorthin definitiv lohnenswert!

Der Tag war noch lange nicht zu Ende. Der Mittag kam näher und jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, um etwas zu essen. Wir fuhren gemeinsam in die Stadt zu einem Restaurant am Charlottenplatz. Nachdem unser Hunger gestillt war und wir spontan beschlossen hatten eine kleine Selfie Runde zu starten, gingen wir auch schon weiter. Wir wurden vom Ernst Klett Verlag zu einem gegenseitigen Kennenlernen eingeladen. Dort stellten sich verschiedene Mitarbeiter vor und es war interessant einen anderen Verlag zu besichtigen.

Nachdem wir uns voneinander verabschiedet hatten, ging es auch schon zu unserer letzten Station des Tages, die Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Sie gehört zu den modernsten Stadtbibliotheken in ganz Europa. Was uns direkt ins Auge gestochen ist, ist die Architektur des Gebäudes. Dem Architekten Eun Young Yi haben wir das Gebäude zu verdanken. Ein 44m x 44m x 40m leerer Luftraum sind im Inneren des Gebäudes aufzufinden. Hier in der Stadtbibliothek sind alle möglichen Arten von Medien vertreten. Bücher, Magazine, Filme, E-Books, CDs, Spiele, sogar Gemälde und vieles mehr. Mit über 1.300.000 Medien ist man hier wirklich gut versorgt! Mit einer Führung durch die Stadtbibliothek und einem Besuch auf die Dachterrasse des Gebäudes, endete auch schon unser zweiter Einführungstag.

Dritter Tag mit Vorstellung des Betriebsrats

Unser letzter Einführungstag startete damit, dass der Betriebsrat sich vorgestellt hat. Wir wussten alle nicht so genau, was es mit dem Betriebsrat auf sich hat. Der Betriebsrat ist dazu da, um die Interessen der Mitarbeiter eines Unternehmens zu vertreten. Außerdem wird dieser durch eine Wahl bestimmt und die Anzahl der Betriebsratsmitglieder hängt mit der Mitarbeiteranzahl des gesamten Betriebes zusammen. Wir konnten einige Dinge neu dazulernen, was echt spannend war!

Nachdem die Präsentation zu Ende ging, starteten wir Azubis offiziell in unseren Abteilungen. Nun kann die Ausbildung beim Verlag Eugen Ulmer starten und wir freuen uns, dass auch wir euch jetzt ein wenig in unseren Azubi Alltag mitnehmen können. 😊

 

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Noch keine Kommentare