Buchmesse mit dem Geschwister-Scholl-Gymnasium

Gut Ding will Weile haben!

Heute kommt der langersehnte Bericht vom Besuch der Frankfurter Buchmesse. Henrik Nolte, Schüler vom Geschwister-Scholl-Gymnasium, hat für unseren Azubiblog einen schönen Bericht darüber geschrieben, was die Schüler auf der Buchmesse erlebt haben.
Auch wir Azubis und Mitarbeiter aus dem Verlag waren dabei und haben auf eigene Faust die Frankfurter Buchmesse erkundet. Autorenlesungen, Signierstunden, Manga Convention, Musik Bands und vieles mehr wurde uns geboten.

Am Samstag, 11. Oktober 2014 ging es bereits um halb sechs vom GSG aus los: Schüler der Jahrgangsstufe 1 und der Indien-AG fuhren zusammen mit einigen Lehrern sowie Azubis und Mitarbeitern des Ulmer Verlags nach Frankfurt auf die Buchmesse.

Die Fahrt im Bus zog sich ziemlich in die Länge und wir waren froh, als wir gegen zehn Uhr endlich auf dem Messegelände ankamen.

Nachdem wir durch sämtliche Schalter und Sicherheitskontrollen durch waren, führten uns unsere Lehrer zum „Klassenzimmer der Zukunft“. Hier sollten neue Formen der Wissensvermittlung aufgezeigt und erprobt werden.

Wir konnten uns eine Aufgabe aussuchen und teilten uns so in verschiedenen Gruppen auf. Eine Gruppe sollte auf der Messe Autoren interviewen und Berichte schreiben, eine andere Gruppe wiederum beschäftigte sich mit Roboterprogrammen. Ich selbst nahm an einer Rallye teil, die mir die Möglichkeit bot, das Messegelände zu erkunden und das Gastgeberland Finnland näher kennenzulernen. Unsere Gruppe wurde wiederum in kleine Gruppen von 2 bis 3 Personen unterteilt und wir wurden mit iPads und Tablets ausgestattet, welche ein Programm hatten, das eigens auf die Buchmesse zugeschnitten war. Die Rallye war wie ein Spiel: mit unseren Tablets mussten wir an bestimmte Stellen auf der Buchmesse gehen und konnten mithilfe des Tablets jeweils vor Ort bestimmte Fragen beantworten. Pro Antwort erhielten wir eine bestimmte Punktzahl und konnten uns so mit den anderen Gruppen messen, die an der Rallye teilnahmen. Das war sehr spaßig, denn wir mussten auch jeweils Bilder machen und diese mit Grüßen an die anderen Gruppen schicken. Durch dieses Spiel erfuhren wir sehr viel über die finnische Kultur und Natur sowie über finnische Bücher, Autoren und Cartoons.

Nach einer bestimmten Zeit trafen sich alle Teilgruppen wieder im virtuellen Klassenzimmer und es wurden die jeweils erreichten Punktzahlen verglichen. So wurden die Gewinner der Rallye ermittelt.

Anschließend hatten wir noch Zeit, in Kleingruppen über die Messe zu laufen. Für mich persönlich war es sehr interessant, die Bildungsangebote kennenzulernen, die auf der Messe ausgestellt wurden. So gab es zum Beispiel Messestände zu E-Books, zu Schulbüchern (z.B. Klett) und zu Sprachzeitungen und -zeitschriften.

Ich bin der Meinung, dass dieser Messebesuch für all diejenigen, die sich für das Thema Bildung interessierten, sehr bereichernd war. Man konnte sehr vieles zum Thema suchen und finden und dabei persönlich viel mitnehmen.

Die Rückfahrt war im Vergleich zur Hinfahrt viel kürzer und wir kamen gut und zufrieden nach Stuttgart zurück. Unser besonderer Dank gilt dem Ulmer Verlag, der uns diesen ganz besonderen Tag auf der Frankfurter Buchmesse ermöglicht hat.

// Henrik Nolte, JS1 (Geschwister-Scholl-Gymnasium)

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare
  • Ralf Weinmann
    13. November 2014

    Eleganter Text, spannende Bilder! … und aufs Shooting mit dem Marsupilami bin ja mächtig neidisch …

    • Zimmermann
      13. November 2014

      Für eine Ausbildung zum Medienkaufmann bei Ulmer ist es nie zu spät. Ich denk da grad auch drüber nach.

  • Ralf Weinmann
    13. November 2014

    … bin ICH ja mächtig neidisch ….! Die Marsupilami-Euphorie lässt mich schon Wörter vergessen ….

  • Petra Wacker
    14. November 2014

    Danke für den Bericht und die schönen Bilder…. da bekommt man wieder Lust auf die Buchmesse 🙂

  • Christina Sahm
    6. März 2015

    Das ist ein sehr schöner Bericht und ein tolles Video. Es zeigt viel von der Buchmesse und auch uns Cosplayern.
    Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag und ein großes Dankeschön, dass es mein Marsupilami-Kostüm sogar ins Video geschafft hat.

    Liebe Grüße
    Christina