Auf den Teller statt in die Tonne

Mit dem neuen Buch „Nix bleibt übrig“ von Michaela Marx wird die erfolgreiche #machsnachhaltig-Reihe nun auch um den Bereich des Selbermachens erweitert. In diesem Zero Waste-Kochbuch geht es Obst- und Gemüseresten an den Kragen.

From Leaf to Root

Analog zur Idee des From Nose to Tail, wo man alle Teile eines Tieres zu Nahrung verarbeitet, ist auch From Leaf to Root ein aktueller Trend. Jährlich werden pro Kopf ca. 55 kg Lebensmittel weggeworfen, obwohl knapp die Hälfte davon prinzipiell noch genieß- und verwertbar sind, so der Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Dabei ist Nachhaltigkeit in der Küche mit ein paar wenigen Kniffs ganz unkompliziert. Es gibt mehr als genug gute Gründe für die Resteverwertung: Man spart nicht nur Ressourcen und schont so das Klima, sondern verwertet auch wertvolle Inhaltsstoffe und kocht somit gesund und lecker.

Bananenschalen-Burger und Himbeerkern-Peeling

Am Anfang klärt Autorin Michaela Marx in ihrem Buch auf, welche Lebensmittel wann noch genießbar sind, gibt praktische Tipps für die Umsetzung im Alltag und enthüllt wahre Geheimtipps. Schon gewusst, dass man aus Bananenschalen veganes Pulled Pork zaubern kann?

In über 100 kreativen und einfachen Rezepten aus „Müll“ werden Schale, Wurzel und Stiel verschiedener Obst- und Gemüsesorten genutzt: Ob gekocht, gebastelt oder zur Naturkosmetik weiterverarbeitet. Die meisten der Rezepte sind außerdem einzigartige und multifunktionale Geschenkideen für den nächsten Geburtstag.

Rezepte im Test

Einige der Rezepte wurden natürlich auch schon getestet: Ob den saftigen Zucchini-Schokokuchen, Basilikumzucker oder die Wassermelonen-Konfitüre. Vor allem letztere hat mich begeistert: Mit dieser Marmelade hat man auch im Winter dem Sommer auf dem Brot. Deswegen gibt’s jetzt auch das Rezept:

Zutaten (für 5 Gläser à 200 ml):

500 g Wassermelonenschalen, 1 Bio-Zitrone, 500 ml Weißwein, 2 EL fein geschnittene Minzeblätter (optional) und 1 kg Gelierzucker (1 : 1)

Zubereitung:

1. Die Melonenschalen waschen und die äußere grüne Haut mit einem Sparschäler entfernen. Die weiße Innenschale in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

2. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Zitronenschale und -saft, Weißwein und Minze zu den Melonenstücken geben. Alles vermischen und 5 Minuten ziehen lassen.

3. Die Melonenschalenmischung dann mit dem Gelierzucker in einem Topf vermischen. Aufkochen und nach Packungsangabe zu Konfitüre kochen. Die Konfitüre in fünf Schraubgläser füllen, verschließen und auskühlen lassen. Ca. 1 Jahr haltbar.

Aus: Michaela Marx, Nix bleibt übrig. From Leaf to Root. Mit über 100 Rezepten Obst und Gemüse komplett verwerten. Verlag Eugen Ulmer. Januar 2022, 14,00€

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 Kommentar
  • Klamm Ulrich
    14. Mai 2022

    hört sich gut an werde es ausprobieren